Neuigkeiten
19.05.2014, 15:18 Uhr
Hövelhofs Sommer kann kommen
Eiscafé Venezia steht für Top-Qualität

Sein Eis gilt als eines der besten in der Region. Eine ganze Generation ist mit seinen Eisspezialitäten aufgewachsen und selbst Auswärtige suchen wegen ihm den Weg nach Hövelhof: Seit mehr als 35 Jahren betreibt Amedeo Tonello zusammen mit seiner Frau Oliva das Eiscafé Venezia in der Einkaufsstraße.  

Alberto Tonelle mit Ehefrau Oliva. Im Hintergrund: Kämmerer Klaus-Dieter Borgmeier und Bürgermeister Michael Berens.

Gebürtig stammt er aus dem norditalienischen Venetien, wo er zunächst als Tischler tätig war. 1973 kam er nach Deutschland und erlernte das Eishandwerk bei fachkundigen Italienern in Lemgo, Würzburg und Frankfurt.  1979 übernahm er die Eisdiele Venezia von Vorgänger Alberto Foltran. Von Anfang an legte er viel Wert auf eigene Rezepturen und Geschmackrichtungen. Sein Vanilleeis ist legendär: Mit Milch und Eiern stellt er dafür zunächst eine Grundmasse her, um anschließend echte Vanilleschoten hinzuzufügen. Nach einem Kochvorgang mit 90 Grad Celsius wird abgekühlt und serviert. „Mein Eis wird täglich frisch hergestellt“, arbeitet der 60-jährige jeden Tag rund 5 Stunden in seiner modernen Küche.

Auch Stracciatella und Nuss gehörte von Anfang an zu den Favoriten der Hövelhofer. Fast 40 Sorten hat er im Programm, die je nach Saison variieren. Neu im Programm hat er aktuell beispielsweise Apfelkucheneis, Blacktong (mit Zartbitterschokolade) oder Sahne-Nuss.

Natürlich werden seine Eiswaffeln stets frisch gebacken. Rund 50% seines Umsatzes erzielt er im Cafébereich, wo die Karte eine Vielzahl liebevoller Eiskreationen verspricht. Ein Dauerbrenner bleibt hier sein Spagetti-Eis. Im Angebot finden sich inzwischen auch Crêpes-Spezialitäten. Zwischen Mitte Februar und Oktober hat das Eiscafé Venezia täglich geöffnet. Neben dem Inhaberpaar arbeiten drei Mitarbeiterinnen im Service. An schönen Sonntagen beschäftigt er weitere Aushilfskräfte. Bereits jetzt freut sich Tonello auf die bevorstehende Renovierung der Einkaufsstraße: „Dadurch wird die Aufenthaltsqualität für alle Kunden enorm erhöht!“, verspricht er sich dadurch auch eine deutliche Aufwertung seiner Außengastronomie.